Angel Minerals®

Was ist Angel Minerals? Was sind Mineralpuder? Wer ist Karin Hunkel? Wie wende ich das Mineralpuder an? Und vieles mehr, erfahren Sie hier.

Vorzüge des Mineral MakeUps von Angel Minerals®

  • Alle Produkte sind vegan (ausser der MiAmor Lippenstift)
  • Es ist sparsam im Verbrauch
  • Es hat sozusagen eine unbegrenzte Haltbarkeit
  • Es dringt nicht in die Poren der Haut ein 
  • Es ist hautverträglich für empfindliche und problematische Haut
  • Es wirkt unsichtbar wie „Real Life Fotoshooting“ 
  • Es enthält keine synthetischen Zusatzstoffe, kein Mineralöl, keine Glycerine, keine Nanopartikel und die Liquidprodukte sind ohne Palmöl
  • Es besteht zu 100 % aus reinen Mineralien, ohne Füllstoffe, wie Talkum, Reismehl oder Maismehl
  • Es enthält nur höchstens drei Inhaltsstoffe plus natürliche mineralische Farbpigmente


Kurzes Video zu Angel Minerals

Über Angel Minerals® - von Natur aus Vegan

Created with Sketch.
Angel Minerals® Produkte

Die Produkte

Das zentrale Produkt ist natürliches veganes Mineral-Make Up. Es besteht zu 100 % aus reinem mineralischem Puder. Die Puder zeichnen sich durch eine hohe Deckkraft aus und liegen trotzdem ganz leicht auf der Haut. Im Allgemeinen werden sie wesentlich besser vertragen als herkömmliches Creme Make Up. Das liegt zum einen an der Reinheit der Inhaltsstoffe und andererseits daran, dass das Puder nicht in die Poren eindringt sondern auf der Hautoberfläche liegen bleibt.

Die Produkte, die Angel Minerals® anbietet, sind: Foundation, Rouge, Lidschatten, Concealer für Gesicht und Haaransatz. Darüber hinaus Lippenstifte, Mini Lips (Lip Balm), Mascara und Kosmetikpinsel.

Die Haltbarkeit

Die Haltbarkeit der geöffneten Puder ist schier unendlich, wird aber vom Gesetzgeber auf 30 Monate nach Öffnung festgelegt. Die der Lippenstifte liegt bei 1 Jahr nach Öffnung, bei Mascara sind es 6 Monate. Die Puder sind überaus ergiebig. Ein Hauch bzw. ein paar Brösel reichen für einen Auftrag.

Die Inhaltsstoffe

Die Make Up-Puder bestehen aus naturbelassenen und veganen Inhaltsstoffen, ohne Füll- und Konservierungsmittel, ohne Glycerin, Talkum, Paraffine, Petroöle, Alkohol, Silikone, Gluten und keinerlei Streckungs-Komponenten (wie Reis- oder Maismehl) und ohne Nanopartikel. Außerdem basieren die Farben der Puder auf reinen mineralischen Pigmenten, sind nicht synthetisch oder „gecodet“. Die Inhaltsstoffe der ANGEL MINERALS-Puder (wie Mica, Calcium Sulfat, Boron Nitride) sind absolut hautverträglich und für empfindliche Haut oder Allergiker geeignet.

Die Produktion

Alle Puder, die Mascara und ein Großteil der Lippenstifte sind in Deutschland hergestellt.

Die Zertifikate

Die Make Up-Puder tragen das Premium Naturkosmetik-Zertifikat von ICADA, alle Produkte das Siegel der Vegan Society, die „Vegan-Blume“, den PETA-Bunny für garantiert tierversuchsfreie Produktion und das AnNa-Label (www.animals-and-nature.de) für globale Ethik. 

Die Firma

Die Firma ANGEL MINERALS wurde mit eingetragener Wort-Bildmarke im Jahr 2011 von Karin Hunkel gegründet. Seit dem fungiert sie als kleine Manufaktur für zertifizierte dekorative Mineralkosmetik, wo alle Prozesse in Eigenregie und von Hand vollzogen werden. Der Firmensitz befindet sich in Karben, im Großraum Frankfurt/Main. Der derzeitige Verkauf erfolgt über den eigenen Online-Shop, über Händler (Kosmetikerinnen und Friseure, meist aus dem Naturkosmetik- oder Naturfriseurbereich) sowie über Farbberaterinnen und Naturkosmetikläden und Onlineshops. Die Firma verfolgt hohe qualitative, nachhaltige und ethische Ansprüche.

Über Mineralpuder

Created with Sketch.
Angel Minerals® Mineralpuder

Die Mineralpuder sind zu 100% rein und von Natur aus vegan!

Mineral Makeup
In seiner reinsten Form – ist Make-Up, was direkt aus den Mineralien der Erde gewonnen wird. Allerdings sind es nicht nur die Mineralien, die das Make-Up so einzigartig machen. Es ist außerdem noch die Mischung der einzelnen Mineralien, die für das leichte, luftige Gefühl eines guten Mineralpuders sorgt. Seine erstaunliche Deckkraft und die Tatsache, dass es die Poren nicht verstopft, haben ANGEL MINERALS Mineral-Makeup binnen kürzester Zeit zu einem sehr beliebten kosmetischen Produkt gemacht.

Ist Mineral Make-Up besser für die Haut als Creme-Make-Up?
Fast alle traditionellen Kosmetika enthalten Chemikalien und synthetische Inhaltsstoffe. Lesen Sie die sogenannten INCI’s (Liste der Inhaltsstoffe) von jedem herkömmlichen Stift oder Pulver und Sie werden eine lange Liste der Zutaten, von denen man einige nicht einmal aussprechen kann, finden. Die meisten der Bestandteile sind aus Erdöl gewonnen. Einige dieser Bestandteile, wie Duftstoffe und Farbstoffe können empfindliche Haut erheblich reizen.
Von reinem Mineral Makeup wurde herausgefunden, dass es von allen Hauttypen besser vertragen wird, weil die Mineralien keine Öle, keine künstlichen Farbstoffe, Chemikalien oder künstliche Konservierungsstoffe enthalten. Besonders bei empfindlicher Haut, die anfällig für Unreinheiten ist, und die Haut, die typischerweise allergisch auf Kosmetik reagiert, sind deutliche Verbesserungen durch die Anwendung von Mineral-Make-Up zu verzeichnen.
Außerdem ist Mineral Make-Up als „nicht komedogen“ (Pickel nicht begünstigend) bekannt, weil es die Poren der Haut nicht verstopft. Und die Inhaltsstoffe des Mineral-Makeups – Calcium Sulfate und Titandioxid – bieten die Vorteile der Bereitstellung von natürlichem Schutz vor ultravioletten Strahlen. Die Mineralien besitzen auch antibakterielle und Entzündungen reduzierende Eigenschaften, die nützlich sind für die Bekämpfung von Pickeln.

Welche Einschränkungen der Haltbarkeit hat Mineral Make-Up?
Mineralien haben kein Verfallsdatum, auch wenn sie keine Konservierungsstoffe enthalten. Mineral Kosmetik ist anorganisch, was mikrobakterielles Wachstum nicht ermöglicht. Trotzdem ist es natürlich wichtig, die Pinsel nach ihrer Anwendung regelmäßig zu reinigen, weil die Pinsel  das Fett der Haut und die verwendete Creme aufnehmen. Obwohl das Gesteinsmehl frei von Bakterien ist, kann der Make-Up-Pinsel ein Nährboden für sie sein.

Ist „Angel-Minerals“ BIO?
Grundsätzlich wird Mineralpuder nicht an-gebaut sondern es ist Gestein, das abgebaut wird. Steine kommen aus der Natur und können nicht in BIO-Qualität „produziert“ werden. Eigentlich ist eine BIO-Zertifizierung für Mineral-Makeup unnötig. Viele Kunden fühlen sich aber mit einem Label sicherer. Deshalb haben wir unsere Produkte auch zertifizieren lassen. Sie tragen das Premium-Zertifikat für BIO- und Naturkosmetik von ICADA, das PETA-Zertifikat, die Vegan-Blume sowie das AnNa (animals+nature), was für globale Ethik steht.

Wirklich rein ist es nur, wenn es zu 100 % Mineral enthält.
Reines Mineral-Makeup ist Gestein, was sehr fein zermahlen wird. Es sind unterschiedliche Gesteinssorten (Mineralien), die mit ihrem chemischen Namen genannt werden. Sie sind aber nicht künstlich hergestellt, wenn auch deren Namen erst mal sehr künstlich klingen. Dazu gehören: Mica, Silica, Calcium Sulfate, Boron Nitride.
Dem Puder werden natürliche Farbpigmente (ebenfalls Mineralien) beigemischt, die mit ihrem „Color Index“-Namen (CI) benannt sind. Darunter befindet sich auch Titan Dioxyd mit der Bezeichnung CI 77891, weil es ein Farbpigment als Mineral ist. Titan Dioxyd kann gefährlich für uns sein, wenn die Partikelgrößen nur Nanoparts groß sind. Dann können sie als Puder eingeatmet werden und die Lungen belasten. Ob in einem Produkt Nanoparts verwendet werden, können Sie an dem Begriff „microniced“ oder „nano“ oder „codet“ oder „gecodet“ erkennen. Dies zu kennzeichnen, ist gesetzliche Verpflichtung.

Wir haben kein einziges Mineral als Nanoparts in unseren Produkten!
Weitere Infos: Heike Käser, Naturkosmetische Rohstoffe, 2015 in 4. Auflage erschienen, bietet auf 408 Seiten einen vertiefenden Überblick über naturkosmetische Inhaltsstoffe.


Über Karin Hunkel

Created with Sketch.
Angel Minerals® by Karin Hunkel

Karin Hunkel – Autorin von drei Büchern über die Wirkung von Farben. Entwicklerin der „Ganzheitlichen Farbberatung“ (1986 als erste in Europa).

Vor mehr als 30 Jahren begann ich meine Arbeit mit Farben. Damals war ich absolute Pionierin auf dem Gebiet der Farbberatung. Wie man Farben auf die vier Farbtypen zuschnitt, war mir total zu oberflächlich. Nicht zuletzt durch mein Studium der Psychologie an der Frankfurter Uni und Kunstsemester am „Städel“ wusste ich: Farben können mehr, Farben machen mehr. Die Verbindung von Farben und Psychologie hat mich ein eigenes ganzheitliches Beratungskonzept entwickeln lassen, was ich vielen Hundert Beraterinnen in Ausbildungs-Seminaren vermittelt habe. Während der ganzen Zeit als Ausbilderin für war ich auf der Suche nach einer Kosmetik, die der Haut nicht schadet, bis ich es selbst in die Hand genommen habe. Im November 2011 gründete ich ANGEL MINERALS – eine Manufaktur mit eigener Herstellung für reines natürliches veganesMake-Up.

Vom anfänglichen Konzept, den Farbberaterinnen, die ich ausgebildet habe, eine gute Kosmetik für deren Kundinnen nach der Beratung anbieten zu können, entwickelte sich die Marke nach und nach zu einem „Geheimtip“. Das Kundenpotential hat sich durch Blogger-Reviews und Aktivitäten in den „Social Medias“ zwischenzeitlich zu einem gewissen Bekanntheitsgrad in der Naturkosmetik-Szene entwickelt. Dies hat irgendwann im Jahr 2016 zu der Entscheidung führen müssen, die gesamte Seminar-Tätigkeit abzugeben und mich nur noch um ANGEL MINERALS zu kümmern.

Das ist mein Auftrag:

  • Mit allem, was ich privat und geschäftlich leiste, versuche ich, die Natur, Umwelt und Tiere zu schützen, so gut ich kann.
  • Ich respektiere Menschen, Meinungen und soziale Bekenntnisse, die dem Planeten und allen Lebewesen gut tun.
  • Ich will aus dem Herzen heraus agieren und nur Dinge verkaufen, die ich selbst ebenfalls verwende bzw. verwenden würde.


… und dann noch ein Zitat, das mich bewegt: „Die einzige dauerhafte Schönheit ist die Schönheit des Herzens.“ (Rumi)

Karin Hunkel

Mineral MakeUp - Tipps & Tricks

Created with Sketch.

Wenn Sie noch ungeübt sind, ist es ratsam, mit dem Augen MakeUp zu beginnen und nicht mit der Grundierung des Gesichtes. Das feine Puder kann runter rieseln und dann ist es nicht so gut wegzuwischen (speziell bei den dunklen Eyeshadows), wenn die Foundation schon drauf ist.
Dies und dass das Mineralpuder mit dem Pinsel aufzutragen ist, sind die beiden einzigen Umstellungen, auf die Sie sich einlassen dürfen, wenn Sie auf ein MakeUp, was Ihrer Haut ein super Gefühl schenkt, umsteigen möchten.

Lidschatten im äußeren Dreieck mit einem etwas breiteren Pinsel und in jedem Fall mit matten Tönen („Greige“, „Dark Grey“, „Blue Mystery“, „Dark Brown“ oder „Petrol“) ausschattieren. Damit vergrößern Sie Ihre Augen und können auch ganz leicht ein Schlupflid wegzaubern. Auf das bewegliche Lid geben Sie – vorwiegend im vorderen Bereich – einen hellen matten oder glänzenden Puder, der auf die Kleidungsfarbe abgestimmt werden kann.

Den Lidstrich zeichnen Sie am besten mit einem spitz zulaufenden Pinsel (mit dem Lidstrich Pinsel). Mit ihm können Sie das Puder trocken am Lidrand auftragen, dann wirkt er „smokey“ und  wimpernverlängernd oder den Pinsel nass machen und mit dem Puder in einem Schälchen verrühren und wie einen Eyeliner auftragen.

Die Augenbrauen können Sie mit dem spitzen Augenbrauenpinsel und – auf die Haarfarbe abgestimmtem – Eyeshadow perfekt nachzeichnen. Das sieht mit Puder sehr natürlich aus.

Mascara auf die Wimpern und fertig.

Abdecken von Augenschatten gelingt gegen bläuliche Schatten super gut mit dem Concealer „Yellow“. Neben dem gelblichen Ton dient uns auch der grünliche „Mintgreen“ gegen rote Narben und Pickel, der blaue „Blue“ gegen braune Pigmentflecken (auch ältere Pickelnarben bei dunklem Teint) und der beigefarbene „Alleskönner“, um Unebenheiten schon vor der Foundation auszugleichen („Beige“).

Bei der Foundation ist die Auswahl des richtigen Tons ganz einfach. Der richtigen Ton darf beim Testen auf der Haut nicht sichtbar sein. Falls Sie unsicher sind bei der Wahl, dürfen Sie mich gerne kontaktieren.
Statt Creme nehmen Sie eine Messerspitze Mineralpuder, rühren es mit dem Kabuki (Spezialpinsel) in einem Schälchen in den Pinsel ein und tragen es mit dem Pinsel in kreisenden Bewegungen auf’s Gesicht auf. Natürlich können Sie das Puder auch direkt in Ihre Tagescreme, ein Öl oder Sheabutter einrühren und wie ein Creme Make Up auftragen. Der Unterschied ist die reine Qualität und kleine Anzahl der Inhaltsstoffe. Bei Mineral MakeUp besteht alles aus Puder – aus Mineralien eben. Es ist sehr fein gemahlen, was ebenso fein und leicht auf der Haut aufliegt. 


Das Rouge rundet das MakeUp ab und sorgt für einen Frischekick. Beim Rouge würde ich mich immer nach dem Farbtyp richten bzw. danach, ob das MakeUp insgesamt warm (gelbtonig) oder kühl (rosatonig) ist. Um das Rouge aufzutragen den Baby Kabuki benutzen.

Für die Lippen bin ich mit zwei unterschiedlichen Varianten ganz auf Ihre individuellen Likes eingestellt. Alle (ausser MiAmor) sind vegan.
Lippenstift hat eine feste Konsistenz und eine stärkere Pigmentierungen.
Mini Lips – praktisch in kleiner Dose – ist mit dem Finger oder einem Pinsel aufzutragen.
Der Mini Lip kann als „Lip Balm“ bezeichnet werden.

Kabuki

Dieser Pinsel wurde eigens für Mineralpuder entwickelt. Er hat synthetisches Haar (vegan) und kann das feine Puder perfekt aufnehmen und komplett an die Haut wieder abgeben. Was der kann, schafft ein anderer Kosmetikpinsel nicht.
Mit dem Pinsel verteilen Sie in kreisenden Bewegungen das Puder auf dem Gesicht. Bei der richtigen Technik sieht die Haut zart und natürlich schön aus. Diese Technik hat man nach 2 – 3 Mal Probieren drauf.

Wer Mineral Make Up einmal auf der Haut gespürt hat, wird von diesem Gefühl als auch vom Look begeistert sein und nie mehr etwas anderes verwenden. So sind meine Erfahrungen damit.

Smokey Eyes

  1. Zuerst das ganze Lid leicht mit Ihrer Foundation-Farbe einpudern. Dann hält das Augen-Makeup bis zum nächsten morgen.
  2. Basislidschatten auf das bewegliche Lid auftragen. Dafür würde ich eine matte Farbe nehmen, z.B. „Velvet Blue“ oder „Dark Grey“.
  3. Bereich über der Lidfalte mit Eyeshadow „Greige“ leicht abdunkeln und im Bogen ausfüllen.
  4. Das hintere Drittel mit einer dunklen Farbe ausschattieren, z.B. mit „Petrol“, „Bronce“, „Dark Green“, „Indigo“.
  5. Lidstrich mit dem Pinsel aufs obere und untere Lid auftragen („Dark Brown“ oder „Black“). Leicht verwischen. Mit dem Pinsel lässt sich das schön verwischen und sieht richtig „smokey“ aus.
  6. Wimpern kräftig schwarz tuschen. Fertig ist der umwerfende Smokey-Look.


Contouring mit Angel Minerals

  1. Zuerst eine dunkle Foundation (Neutral 5 oder Foundation Cool Dunkelbraun) auf Wangenhöhlen und an beiden Nasenseiten senkrecht aufpudern. 
  2. Direkt auf die Wangenknochen und auf der Nase (senkrecht) die Foundation „Alabaster“ auftragen. Auch etwas davon auf die Kinnspitze, zwischen Nase und Lippen und auf die Stirn.
  3. Nehmen Sie nun Ihren eigentlichen Foundation Farbton und verwischen Sie damit dunkle und helle Partien im Gesicht mit dem Kabuki oder mit dem Baby-Kabuki.

Die vier Haupt-Farbtypen

Created with Sketch.

Empfohlene ANGEL MINERALS-Produkte für die vier Haupt-Farbtypen

Welcher Farbtyp bin ich?

Es ist nicht so einfach, einen Farbtyp definitiv richtig zu bestimmen. Es wird oft über „den Daumen gepeilt“ und dabei viel falsch gemacht. Man braucht dazu ein bestimmtes Setting mit Vollton-Leuchten (die dem natürlichen Sonnenlicht nahe kommen) und endlos viele Tücher, um immer wieder vergleichen zu können. Und vor allem braucht man Fachkenntnis, die man bei einer erfahrenen Fachkraft erlernen sollte. Wenn man es richtig macht bzw. die Erfahrung macht, dass es richtig gemacht wurde, dann hat man es bei der Analyse selbst gesehen, welche Farben einem besonders gut stehen und welche nicht.

Die Schule für Ganzheitliche Farbberatung von Karin Hunkel unterscheidet nicht vier sondern sechs Farbtypen (also auch eine Mischung zwischen Frühling und Herbst sowie Sommer und Winter). Diese feine Differenzierung ist aber nur für die Kleidungsfarben wichtig, für das passende MakeUp brauchen wir die Differenzierung nicht. Beim MakeUp ist vor allem die Unterscheidung zwischen warmen (gelbgrundigen) und kalten (blaugrundigen) Farben wichtig. Deshalb habe ich hier nur vier Farbtypen unterschieden, Frühling und Herbst stehen warme – Sommer und Winter kalte Farben am besten.

Sie werden auch feststellen, dass manche Produkte von mehreren Farbtypen genutzt werden können. Es gibt Überschneidungen, wie z.B. dass zu allen Blonden der Eyeshadow Greige passt und zu allen Dunkelhaarigen Dark Grey besser aussieht. Auch variiert die Foundationfarbe, ob Du sonnengebräunt bist oder winterblass.

Die Farbtypologie des Menschen
Entscheidend für die Typologie ist die Pigmentierung der Haut, die Farbe(n) der Augen, die natürliche Haarfarbe und die Reaktion der Haut auf Sonneneinstrahlung. Weiß man seinen Farbtyp definitiv, hat man künftig Null Probleme bei der Auswahl des passenden Make Ups und bei den richtigen Kleidungsfarben. 

Die Pigmentierung der Haut ist die Farbgebung, die bei der weißen Bevölkerung folgende Unterschiede aufweisen kann:

Sehr hell    blass rosa, blass gelblich, weißlich;
Hell        durchscheinend rosa, hellbeige;
Medium    beigebraun, gut durchblutet, hellgelb, mittelbraun;
Dunkel    dunkelbraun, rotbraun, Oliv.

Genau so sind auch die Proben-Sets benannt: Super Light, Light, Medium, Dark.

Wenn Sie zu diesen Hauttypen die unterschiedlichen Augen- und Haarfarben addieren, können Sie mit diesen Fakten den Farbtyp zu 60 % ermitteln. Meistens – aber bei weitem nicht immer – haben folgende Farbtypen folgende Augen-Farben.

Frühling    grüne, hellblaue, wasserblaue, braune, honigfarbene Augen;
Sommer    taubenblaue, graublaue, braune Augen;
Herbst        dunkelbraune, petrolfarben, grüne Augen;
Winter        dunkelbraune, stahlblaue, dunkelblaue Augen.

Ebenso verhält es sich mit den Haarfarben. Sie sind zu ca. 60 % bei folgenden Farbtypen anzutreffen:

Frühling    Blond von hell bis dunkel, oft auch Aschton, braun;
Sommer    Meistens Aschblond, mattes Dunkelbraun;
Herbst        Jeder echte Rotton, braun;
Winter        Schwarz, Dunkelbraun, Weiß, frühes Ergrauen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte folgende Website: 


FAQ - Häufig gestellte Fragen

Created with Sketch.

Sind Ihre Mineral Make-up-Puder für die reife Haut und trockene Haut geeignet?
Das Angel Minerals Make-up trocknet die Haut nicht aus. Darüber hinaus mildert es das Erscheinungsbild von feinen Linien und Falten durch die Reflexion der Mineralien.

Wie lange kann man Ihr Mineral Make-up-Pulver tragen?
Mit diesem Mineral Make Up brauchen Sie nicht ständig während des Tages nachzupudern. Das Make Up ist nahezu wasserfest – es hält auch gut, wenn Sie schwitzen. Die „Anti-Shine“-Produkte nehmen sogar Schweiß auf. Auch bei leichtem Regen läuft es nicht herunter! Trotzdem können Sie es leicht mit Wasser oder Öl oder einem sanften Reinigungsmittel abreinigen.


Wurden Ihre Produkte an Tieren getestet?
Nein, keines der Angel-Minerals-Produkte wurde an Tieren getestet.


Sind Ihre Produkte für Veganer geeignet?
Die komplette Produktlinie ist vegan (ausser der MiAmor Lippenstift). Alle Puder werden aus Gestein hergestellt und nichts kommt von Tieren! Unsere Pinsel sind ebenfalls vegan.


Was bedeutet die Bezeichnung CI mit der Zahl bei den Inhaltsstoffen Ihrer Produkte. Das erscheint mir sehr chemisch.
Keine Angst, es bedeutet nichts Schlimmes, wenn die Nummern – wie bei den Produkten – mit einer 7 beginnen. Die CI 7xxxx sind Naturfarben, sanft und verträglich. (Vom naturkosmetischen Standpunkt aus bedenklich sind die Farbnummern CI 1xxxx, CI 2xxxx und CI 4xxxx. Schauen Sie hierzu auch Seite 198 bei Rita Stiens „Schön um jeden Preis“ an.)


Welche Einschränkungen der Haltbarkeit hat Mineral Make-Up?
Mineralien haben quasi kein Verfallsdatum. Angel Minerals muss trotzdem rein rechtlich ein Verfallsdatum von 30 Monaten (das längst mögliche) auf dem Produktboden angeben. Dies gilt sogar erst nach Öffnung.


Kann ich das Puder auch bei entzündlicher Haut verwenden?
Mineral Kosmetik ist von Vorteil für Menschen mit problematischer Haut. Dazu gehören Rosacea, Akne oder postoperative Hautstellen.


Welchen Sonnenschutz hat Mineralpuder?
Titandioxid und Zinkoxid (Inhaltsstoffe von Mineralpuder) bieten natürlichen Schutz vor der Sonne, ca LSF 15.

Warum enthalten andere Mineralprodukte Bismuth-Oxychloride?
Es ist ein Nebenprodukt von raffiniertem Blei und Kupfer. Es hat Perlglanz-Eigenschaften. In die Angel-Minerals-Produkte kommt dieser Rohstoff nicht hinein.


Warum sind Ihre Puder in Kunststoff-Dosen abgefüllt?
Es ist Angel Minerals bislang leider nicht gelungen ein Glasgefäß für das Puder zu finden. Wenn Karin Hunkel extra eines herstellen lässt, ist die Mindest-Abnahmemenge 25.000 Stück. Bis jetzt kann Angel Minerals sich diese Produktion noch nicht leisten. Es steht aber auf der To-Do-Liste.


Da das Puder so fein ist, enthält es dann auch Nanopartikel?
Nein - Es werden keine Mineralien in Nanogröße verwendet.


Weitere Fragen sind gerne willkommen und werden auf dieser Seite für alle zugänglich gemacht, die es interessiert.

Inhaltsstoffe INCIs

Created with Sketch.

Alle Produkte sind von Natur aus vegan und tragen die Vegan-Blume von der VEGAN SOCIETY sowie das Bunny von PETA. Diese Produkte haben 4 Zertifikate, wovon eines das Premium-Zertifikat für BIO- und Naturkosmetik von ICADA ist.

Das Eichhörnchen können Sie bei Angel Minerals immer wieder finden, weil es die Initialzündung für Karin Hunkel war, die gesamte Produktpalette vegan zu produzieren. Damals hat sie mit Schrecken erfahren, dass Kosmetikpinsel häufig aus Eichhörnchenschwänzen hergestellt werden.

Für Sie zur Information – das ist NICHT DRIN im ANGEL MINERALS-Puder:

  • Hormonbeeinträchtigende Stoffe;
  • Petrochemische Rohstoffe, Paraffine, Mineralöl;
  • Maismehl oder Reismehl, damit auch kein Gluten;
  • Talkum;
  • Bismuth (auch Wismuth genannt);
  • Nanoparts (microniced), gecodete Mineralien
  • Tierische Verwertungsstoffe (wie z.B. Horn, Hufe, Tierharn, Knochen, Tierhaar, Bienenwax, etc.).

Der Einsatz dieser Inhaltsstoffe widerspricht Karin Hunkels Einstellung gegenüber dem Leben an sich und ihrer Firmenethik.

Die Inhaltsstoffe finden Sie jeweils bei jedem Produkt im Shop.

Grundsätzlich enthalten

fast alle Foundation: Mica, Calcium Sulfate, Boron Nitride, Silica [+/- CI7891, CI77492, CI77947,CI77499,CI77491]
Fast alle Concealer: Mica, Calcium Sulfate, Boron Nitride, Silica [+/- CI77891,CI77492]
Fast alle Hair Concealer:  Mica, Silica [+/- CI77491,CI77891,CI77499]
Fast alle Rouge : Mica, Calcium Sulfate, Silica [+/- CI77491,CI77891,CI77492,CI77499]
Fast alle Eyeshadow : Mica, Calcium Sulfate, Silica [+/- CI77499, CI77891, CI77491]

Die Inhaltsstoffe der Lipsticks und Mini Lips können Sie jeweils im Shop studieren.

Beide Mascara (Black & Brown) enthalten: Aqua, Iron Oxides, Alcohol, Mica, Rhus verniciflua Peel Cera, Ricinus Communis Seed Oil, Acacia Senegal Gum, Glyceryl Stearate Citrate, Oleic/Linoleic/Linolenic Polyglycerides, Sorbitol, Galactoarabinan, Trehalose, Pullulan, Silica. Beide sind frei von Karmin und Palmöl.

Übersetzung der mineralischen Inhaltsstoffe

Mica (Glimmer)
Es bezeichnet eine Gruppe von sogenannten Schichtsilikaten und kommt überwiegend in Sedimentgesteinen vor. Es handelt sich um einen mineralischen Farbstoff (Glimmer) mit natürlichem Lichtschutzfaktor, der in der Naturkosmetik verwendet wird. (Wikipedia)

Titan Dioxyde sind in unseren Produkten nur als Farbpigment enthalten (CI77891)
Titan(IV)-oxid findet überwiegend als weißes Pigment Verwendung. Es ist ungiftig und als Lebensmittelzusatzstoff beispielsweise in Zahnpasta, Kaugummis und Hustenbonbons anzutreffen, sowie als UV-Blocker in Sonnencremes und Aufheller in Arzneimitteln (Tabletten) sowie unter CI77891 als Farb-Pigment in Kosmetika.

Titanoxid (und Zinkoxid) sind die einzigen Lichtschutzmittel, die ohne Begrenzung in Naturkosmetik zugelassen sind. Die weißen Pigmente bilden eine abschirmende und reflektierende Decksubstanz zwischen Haut und Strahlung, gehen also nicht wie die chemischen Filter (siehe Benzophenone) eine Verbindung mit der Haut ein. Wikipedia Titanoxid)

Zinkoxide sind in unseren Produkten nur als Farbpigment enthalten (CI77947)

Das Zinkoxid wurde wie folgt hergestellt: Zink wird aufgeschmolzen und mit Luft oxidiert. Es ist nicht nur entzündungshemmend sondern zusätzlich auch schweißhemmend und bietet eine gute Alternative zu chemischen Lichtschutzfiltern. (Wikipedia Zinkoxid)

Eisenoxide sind in unseren Produkten nur als Farbpigment enthalten (CI77491)
Auch dies ist ein mineralisches Pigment. Die farbigen Erden in der Natur enthalten Eisenoxide, sie stellen Verwitterungsprodukte dar. Zur Gewinnung von Pigmenten kommen die meisten Eisenerze in Frage. Hierbei handelt es sich lediglich um mineralische Farbstoffe. www.seilnacht.com

Boron Nitride
Sie werden häufig verwechselt mit dem Begriff „Bor“, was eine Säure ist. Tatsächlich sind Boron Nitride Mineralien, die in Diamanten und in Graphit vorkommen. Hier noch weitere Infos aus Wikipedia:
Im Jahr 2009 wurde in Tibet ein natürlich vorkommendes Bornitridmineral in kubischer Form (c-BN) mit dem vorgeschlagenen Namen Qingsongit gemeldet . Die Substanz wurde in dispergierten mikronisierten Einschlüssen in chromreichen Gesteinen gefunden. Im Jahr 2013 bestätigte die Internationale Mineralogische Gesellschaft das Mineral und den Namen.
Hautschutzengel.de: Boron Nitride ist eine Pudergrundlage mineralischen Ursprungs. Der Hautschutzengel stuft Boron Nitride als empfehlenswert ein.Sie werden aus einer Stickstoffverbindung hergestellt. Bildet die Pudergrundlage in einigen Produkten und zaubert ein seidiges glattes Hautgefühl.
Von Cosmeticanalysis werden sie als „gut“ bewertet. Sie verringern die Transparenz und Lichtdurchlässigkeit von kosmetischen Mitteln und halten die Haut in einem guten Zustand. 

Silica (Kieselsäure)
Es zählt zu den anorganischen Gelbildnern und wird aus natürlich vorkommendem Quarzsand gewonnen. Es verbessert die Streufähigkeit von Pudern und kann Wasser und Fett absorbieren. Siliciumdioxid ist das in der Erdkruste am häufigsten vorkommende Mineral. Als Bestandteil der Zellwände zahlreicher Pflanzen ist es auch in Lebensmitteln in unterschiedlichen Mengen enthalten. Der menschliche Organismus kann Siliciumdioxid weder aufnehmen noch verwerten. Es wird unverändert ausgeschieden. (Zusatzstoffe-online.de

Weitere mineralische Farbstoffe nach CI-Nummern

Das „CI“ bedeutet Color Index. Für jedes der Farbpigmente wurde eine spezifische Nummer in der Kosmetikverordnung festgelegt.
CI 77492    Sicometgelb
CI 77499    Eisenkraut-Extrakt (ist eine Farbe, keine Pflanze)
CI 77007    Ultramarinblau
CI 77220    Rügener Kreide

Kosmetik-Pinsel: Kein Tier lässt für uns Haare!

Tiere und Umwelt zu schützen, liegt Karin Hunkel am Herzen. Für die Pinsel werden keine Tiere gezüchtet und getötet. Besonders Tierhaar-Kabuki werden oft aus Eichhörnchen-Schwänzen hergestellt. Bei ihr nicht! Die Pinsel sind aus feiner Synthetikfaser und Bambusholz hergestellt. Sie sind „vegan“. Auch der Kleber, mit dem die Pinselhaare verklebt sind, ist vegan.

Hier ein Text des Tierschutzbundes zu Echthaarpinseln aus www.kosmetik-vegan.de:

“[…] Das Rohmaterial wird von Kürschnereien, sofern es sich um Fell- und Pelzstücke handelt, von Schlachthöfen, beispielsweise Rinderohrenränder, aber hauptsächlich von Lieferanten ausländischer Tierhaare bezogen. Diese stammen vor allem aus dem asiatischen Raum, in erster Linie aus China, Russland, der Mongolei und Korea, aber auch aus dem nordamerikanischen Raum.

Gerade weil Naturhaarpinsel überwiegend aus dem asiatischen Raum nach Europa und Deutschland eingeführt werden, bleibt grundsätzlich die Frage offen, unter welchen Bedingungen die Tiere ihrer Haare beraubt werden. Wildlebende Tiere werden gejagt oder durch Schlingen und Fallen getötet. Ob sie auch – wie Pelztiere – in Gefangenschaft industriell gehalten werden, ist uns nicht bekannt. Man kann aber prinzipiell davon ausgehen, dass die Tierschutzstandards nicht mit denen in Deutschland vergleichbar sind. Dies gilt auch für die Haltung und Tötung domestizierter Tiere wie z. B. der Schweine, Rinder und Pferde außerhalb der EU. Hier ist Vorsicht immer geboten.

Insgesamt bleibt die Tierschutzrelevanz, die mit der Gewinnung von Naturhaarpinseln verbunden ist, der Öffentlichkeit weitgehend verborgen. Besonders brutal sind die Fangeisen und Schlingen von Fallenstellern, in die vor allem kleinere wildlebende Säugetiere wie Wiesel, Iltis oder Dachs geraten. Sie führen zu Knochenbrüchen, Fleischwunden und ausgerenkten Gelenken. Da diese Fallen oftmals nicht unmittelbar die von ihnen gefangenen Tiere töten, ist der Tod der Tiere besonders qualvoll und zieht sich über viele Stunden hin.

Wer Tierleid nicht fördern will, der verwendet synthetisch hergestellte Pinsel. Dabei handelt es sich um qualitativ hochwertige Pinsel für unterschiedliche Ansprüche, die nicht nur eine hervorragende, da tierschutzgerechte Alternative zu den Naturhaarpinseln darstellen, sie sind zudem häufig auch deutlich günstiger im Einkauf. Es gibt somit keinen vernünftigen Grund diese nicht zu nutzen. […]“ 

Die Stiele sind – außer zwei Pinsel – aus schnell nachwachsendem Bambus, die beiden sehr dünnen (Eyeliner + Lidstrich) aus anderen kontrollierten Hölzern (FSC) – Haare aus recycelbarem Synthetic hair, VEGAN.
Jede Bambuspflanze gibt während des Wachstums mehr Sauerstoff an die Umwelt ab als sie verbraucht. Somit ist sie ein wichtiger Faktor zur Verbesserung der weltweiten CO2-Bilanz. Dieses umweltfreundliche Holz überzeugt durch das extrem schnelle Wachstum der Pflanze ohne Einsatz von Pestiziden.
Alle Griffe unserer Pinsel haben das FSC-Zertifikat (Forest Stewardship Council). Damit entsprechen sie den Umweltschutz-Kriterien und sind vollständig recycelbar.
Insgesamt haben die Pinsel außerdem die ISO 8000: 9001 Qualitäts-Zertifizierung.


Verpackungen

Bislang hatte Angel Minerals keine Barcodes auf den Produkten. Und haben auf Umverpackungen verzichtet, um die Papierproduktion nicht zu füttern und damit das Abholzen der Wälder. Seit 2017 haben sie kleine Kartons, in die die Dosen gepackt werden. Angel Minerals musste das tun, weil die erforderlichen Barcodes sowie die INCI’s darauf Platz finden müssen.


Dosen

Die Dosen sind mit dem Zertifikat ISO 9001 versehen und enthalten keinerlei toxische Substanzen.

Zertifikate

Created with Sketch.

ICADA
Das Premium-Zertifikat für Bio- und Naturkosmetik von ICADA garantiert durch unabhängige intensive Zertifizierungs-Verfahren, dass die Produkte den Auflagen für Naturkosmetik entsprechen. Bei ICADA gibt es qualitativ hochwertige Standards. Karin Hunkel hat sich für dieses Zertifikat entschieden, weil die anderen nicht ihren Prinzipien entsprechen (wenn sie auch zu den "Berühmten" gehören). Außerdem Angel Minerals durchaus positive Erfahrungen mit dem Einsatz von ICADA als Verein für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) gemacht.
Auch deren Einsatz bei der EU-Kommission gefällt Karin Hunkel gut. Für mehr Informationen: http://www.icada.eu

PETA
Die gesamte Produktpalette darf das Symbol der Tierschutzorganisation PETA - den Bunny - tragen. Die Verwendung des Labels steht dafür, tierversuchsfreie Produkte anzubieten. PETA prüft die Inhaltsstoffe und stellt eine positiv beurteilte Firma oder Produkte einer Firma auf deren Infoseite ins Netz. Durch ihre gute Reputation gelten sie als sehr vertrauenswürdig und wahrheitsgetreu. Für mehr Informationen: http://www.peta.de

Vegan Society
Angel Minerals freut sich darüber, schon seit Anfang an die Vegan-Blume der VEGAN SOCIETY auf ihren Produkten führen zu dürfen. Das Label steht ebenfalls für tierversuchsfreie Produkte sowie speziell dafür, dass sie VEGAN sind. Dies wird auch für alle Zusatz- und Rohstoffe, die in dem Produkt eingesetzt werden, garantiert, wie z.B. für den Kleber der Pinsel. Das Zertifikat wird von der Vegan Society in Großbritannien vergeben und ist in den letzten Jahren sehr begehrt geworden. Es muss alle 1 - 2 Jahre wieder neu beantragt werden und wird dann auch immer wieder neu überprüft. Für mehr Informationen: http://www.vegansociety.com

Animal and Nature
Mit dem AnNa-Label (Animals+Nature) werden Richtlinien verfolgt, die sich an globaler Ethik für Natur und Tiere orientieren. Es führt beides zusammen. Dieses Label darf nur tragen, wer beides verfolgt und nicht nur entweder vegan oder Naturkosmetik produziert. Diese Tatsache missfällt Angel Minerals schon lange und damit auch, dass den Herstellern von Naturkosmetik sehr oft vollkommen egal ist, wenn sie Stoffe verwenden, die aus der Tierverwertung kommen und keiner fragt nach den Hintergründen. Bei den Trendprodukten, die als VEGAN angepriesen werden, missfällt Angel Minerals, dass sie oft auf billigste Art und Weise mit schädlichen Inhaltsstoffen angereichert sind. Hauptsache, sie sind vegan. Dem wollen wir mit den AnNa-Label entgegen wirken. Für mehr Informationen: http://www.animals-and-nature.de